×

Do you want to link to this External Site and leave Amgen.at?

YOU ARE NOW LEAVING THIS WEBSITE. Amgen takes no responsibility for, and exercises no control over, the organizations, views, or accuracy of the information contained on this server or site.

×

Do you want to link to this Amgen Site outside Austria and leave Amgen.at?

YOU ARE NOW LEAVING THIS WEBSITE. Amgen Austria takes no responsibility for, and exercises no control over, the organizations, views, or accuracy of the information contained on this server or site.

QUICK FACTS

Quick Facts

Durch die Erforschung, Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von innovativen Humantherapeutika hat sich Amgen zum Ziel gesetzt, Patienten mit schweren Erkrankungen das volle Potenzial der Biologie zugänglich zu machen. Durch Anwendung hochspezialisierter Technologien – wie der Humangenetik – wird es möglich, die Grundsätze der Humanbiologie zu verstehen und somit auch komplexe Erkrankungsvorgänge zu entschlüsseln.

Amgen konzentriert sich auf Bereiche mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf. Der Konzern setzt seine Expertise in der Herstellung von Biologika ein, um mit seinen Produkten die Gesundheit und somit das Leben der Patienten deutlich zu verbessern. Seit 1980 hat sich Amgen vom Biotechnologiepionier zu einem der weltweit größten unabhängigen Biotechnologiekonzerne entwickelt. Seitdem wurden Millionen von Patienten auf dem ganzen Globus erreicht und eine Pipeline an Medikamenten mit höchstem Potenzial entwickelt.

Pionier der Medizin

Die Wirkstoffe von Amgen behandeln schwere Erkrankungen. Wir haben in mehr als 75 Ländern weltweit eine Vertretung und haben Millionen von Menschen erreicht, um Krankheiten wie Krebs, Nierenversagen, kardiovaskuläre Erkrankungen, rheumatoide Arthritis, Knochenerkrankungen und andere schwere Erkrankungen zu bekämpfen. Unsere Arzneimittel richten sich typischerweise gegen Erkrankungen, für die es nur eine beschränkte Anzahl an Behandlungsmöglichkeiten gibt, oder sie stellen als Arzneimittel eine neuartige Behandlungsmethode dar.

Innovative Forschung

Es ist ein wichtiger Aspekt der Forschungsbemühungen von Amgen, grundlegende biologische Mechanismen des menschlichen Lebens zu verstehen – und das ist auch ein wesentlicher Beitrag in der Entwicklung von Amgens tiefer und breiter Pipeline möglicher neuer Wirkstoffe. Amgens „biology first“- Ansatz erlaubt es seinen Wissenschaftlern, zuerst komplexe molekulare Signalwege einer Erkrankung zu erforschen, bevor sie zu einer Entscheidung darüber kommen, welcher Wirkstoff oder welche Behandlungsmodalität am wahrscheinlichsten eine optimale Wirksamkeit und Verträglichkeit bietet. Da Fortschritte im Bereich der Genetik neues Licht auf die molekularen Wurzeln von Erkrankungen werfen, erwarten wir weitere Entwicklungen, um Angriffspunkte gegenüber Krankheiten im Menschen zu identifizieren und zu validieren.

Produktionstechnologie von Weltrang

Die Behandlung von weltweit Millionen schwerkranker Patienten hängt von der sicheren und verlässlichen Produktion biotechnologischer Wirkstoffe ab, welche als Injektion oder intravenöse Infusion verabreicht werden. Als führender Hersteller biotechnologischer Präparate hat Amgen viel Erfahrung in der verlässlichen Herstellung von qualitativ hochwertigen Arzneimitteln und deren Bereitstellung für die Patienten, die sie benötigen. Besondere Fertigkeiten, Erfahrungen, Wachsamkeit und Engagement sind die Voraussetzung, um den höchsten Qualitätsansprüchen an ein biotechnologisch hergestelltes Arzneimittel bei jeder Charge aufs Neue gerecht zu werden. Amgen legt daher auf eine robuste Qualitätssicherung und eine verlässliche Versorgung von Arzneimitteln ebenso viel Wert, wie auf wissenschaftliche Innovation.